Nachstechen von Tattoos

Großes Blumentattoo bestehend aus Lavendel, Ringelblume und Tulpe auf den Rippen tätowiert.

Wir begrüßen bei uns im Atelier Noir nu viele Erstkunden. Der fineline Stil lockt vor allem junge Frauen an, die gerne mit einem kleinen bis mittelgroßen Tattoo starten möchten. Was uns dabei aufgefallen ist: Vielen ist nicht bewusst wie ein fineline Tattoo abgeheilt aussieht und wie es sich von Traditionellen Tattoostilen unterscheidet.

In der heutigen Zeit erreichen die meisten Tätowierer ihre Kunden über Sozial Media Portale, wie Instagram oder Pinterest, und zeigen dort ihre Arbeiten in ihrem ausgewählten Portfolio. Vor allem wird der Grid durch Fotografien von frisch gestochenen Tätowierungen geschmückt. Leider kann das auch irreführend sein, da viele Betrachter annehmen, dass genau so das finale Tattooergebnis aussehen muss. Es verhält sich aber einfach so, dass frisch gestochene Tattoos sich signifikant von abgeheilten Tattoos unterscheiden, was vorallem feine Linienarbeiten wie auch die Sättigung der Farbe betrifft.

Feine Linien sind abgeheilt oft etwas unregelmäßiger als frisch Gestochene. Bis zu einem bestimmten Grad ist das auch ganz natürlich… stört es aber das Gesamtbild sollte mit einem Nachstechen nochmal aufgefrischt und korrigiert werden. Das gleiche Prinzip gilt auch für die Sättigung des Motivs… also die Intensität des Schwarzwertes. Ein abgeheiltes Tattoo büßt immer an Farbintensität ein. Farbpigmente sind Fremdkörper und werden mit dem Wundwasser teils noch aus dem Gewebe geschwemmt und durch einen anhaltenden Prozess vom Körper abgebaut. Dieser Abbauprozess währt ein Leben lang und ist aber optisch kaum sichtbar. Natürlich sieht aber ein 10 Jahre altes Tattoo meist blasser aus als ein 3 Jahre altes Tattoo. Zudem kann noch hinzugefügt werden, dass Farbintensität und Farbstich sich vom jeweiligen Hauttyp unterscheiden. Hat man eher einen braun/geblichen Hautton kann das abgeheilte Tattoo , je nach Lichteinfall auch einen leicht grünlichen Stich haben. Zählt man eher zu einem sehr hellen Hauttyp sind die Tattoos (hoher Kontrast) meistens am farbintensivtsen.

Und genau da möchten wir hier mit diesem Aufklärungsvideo ansetzen. Zentral geht es um die Frage wann ein fineline Tattoo nachgestochen werden muss und wann es nach einem guten abgeheilten Tattoo mit der bekannten fineline Ästhetik aussieht.

Macht euch einfach bewusst: Wir arbeiten mit der menschlichen Haut und nicht mit Papier!

Vergleichs Foto eines gut verheilten Tattoos.
Es ist ein Vergleich zwischen einem fisch gestochenen und einem verheilten Tattoo zu sehen, welches nicht nach gestochen werden muss.
Vergleichs Foto eines Tattoos das nach gestochen werden muss.
Auf dem Foto ist ein Tattoo zu erkennen, welches auf Grund seiner blass ausgeheilten Linien nachgestochen werden muss.